Dolores Hildago bis Xilitla

L1170638

Dolores Hildago. Von Guanajuato nach Dolores Hildago waren es nur etwa 60 km. Als ich dort ankam war gerade die Innenstadt gesperrt, weil ein Umzug stattfand. Martin sagte mir, das heute ein Feiertag ist in Mexico. Viele Kindergruppen mit Sportvereinen marschierten mit. Die Musikgruppen spielten meist grottenschlecht. Die Straßen waren voller Konfetti. In Dolores Hildago wurde die Unabhängikeit vom Staat Qeretaro erkämpft. Ich besichtigte zwei Museen und ging gemütlich essen. Da ich immer noch auf 2000m Höhe bin, sind die Tage so bei ca. 18 bis 22 Grad und die Nächte bei ungefähr 10 Grad. Somit habe ich meine langen Hosen heraus gezogen. In einer Seitenstraße habe ich gut übernachtet.

DSC_9749

L1170611

L1170599

DSC_9756

DSC_9760

San Miguel de Allende. Die Fahrt von Dolores Hidalgo nach San Miguel de Allende waren nur ca. 40 km. Auf dem Weg waren einige Keramikhersteller und Antiquitätenhändler, wo ich sicher bei 5-6 angehalten habe. San Miguel de Allende ist wieder eine sehr schöne historische Stadt, die leider kaum Parkplätze in der Innenstadt hat. Somit fuhr ich einige Zeit herum bis ich einen Parkplatz fand. Dieser war so eng, das ich das Motorrad vor mir fast umwarf, und sich der Alarm auslöste, und am Auto hinter mir bohrte sich meine Anhängekupplung in dessen Nummernschild. San Miguel hat eine schöne Kathedrale, viele Geschäfte und Restaurants. Ich habe hier wieder englischsprachige Touristen gesehen. Erst wurde mir gesagt, das um den Kathedralenplatz heute Abend ein Konzert stattfindet. Als ich jedoch an den Absperrungen fragte, wurde mir gesagt, das heute hier ein Film gedreht wird. Abends ging ich erst wieder zum Auto um wie üblich in einer Seitenstraße zu übernachten.

L1170593

L1170626

L1170632

L1170650

L1170671

L1170677

DSC_9785

DSC_9788DSC_9838

DSC_9784

DSC_9785

Santiago de Queretaro. Ich fuhr ohne Frühstück in San Miguel de Allende los. Am Ortsausgang hielt ich an einem Cafe um zu frühstücken und wegen Wlan. Es waren wieder nur so 50 – 60 km nach Santiago de Queretaro. Wobei ich die letzten 15 km im Stau verbrachte. Auch hier ist die historische Innenstadt voll geparkt. Ich kreuzte durch die Gassen und fand erst nach einiger Zeit einen Parkplatz. Zufällig kam ich an der Universität vorbei die ich gleich besichtigte. Die schönen alten Kolonialgebäude sind meist gepflegt. In einer Kirche war eine große mexikanische Flagge im Altar. Das müsste man sich mal in Deutschland vorstellen.

Tequisquiapan. Von Queretaro waren es nun noch mal 60 km nach Tequisquiapan. In diesem schönem beschaulichem Städtchen fand ich einen Parkplatz nur 200 m vom Stadtplatz entfernt. Es hat nette Läden und Restaurantes um den Stadtplatz und ich ging 2 Std. spazieren. Heute ist hier Fiesta de la Musika. Es waren nur wenige Besucher und die Bands spielten kostenlos am Stadtplatz. Abends um 21 Uhr hatte es nur noch 11 Grad. Und nachts soll die Temperatur nur noch 2 Grad haben. So schnell kann es gehen, von der Wärme in die Kälte.

DSC_9748

L1170710

L1170706

L1170717

DSC_9843

Xilitla. Heute Nacht habe ich sehr schlecht geschlafen. War bis 3 Uhr wach. Um 7 Uhr bin ich aufgestanden und habe gefrühstückt um 8 Uhr bin ich los gefahren. Die 25 km nach Bernal gingen gut zu fahren. Es ist ein sehr gepflegtes Dorf mit eigenem Charme. Es scheint fast so, als ob es hier sogar einen eigenen Baustil gibt. Die Bordüren an den Häusern sind wunderschön aufgemalt und es gibt sogar eine Burg. Nach einem morgendlichem Spaziergang fuhr ich weiter Richtung Jalpan. Dort ging ich Mittagessen. Die wiederum schöne Stadt hat eine Mission und war recht gepflegt. Dann ging es auf kurvenreichen Straßen weiter nach Xilitla. Die insgesamt 240 km habe ich in 6 Std. gefahren. Xilitla ist ein ärmlicheres Bergdorf. Obwohl es gar nicht mal so hoch liegt ist es recht kühl. Ich fand sogar einen Campingplatz der Duschen mit warmen Wasser versprochen hatte. Ich ging gleich duschen, bevor die Sonne unterging und es kälter wird. Die Duschen waren im Freien und sie waren kalt. Ich kochte mir noch zu Abend und machte Fotobuch.

L1170736

L1170740

L1170749

DSC_9868

DSC_9901

DSC_9892

Schreibe einen Kommentar