Weiter geht´s….

L1160306

Los Angeles. Meine Schwester hat mich heute um 9:45 Uhr zum Flughafen gefahren.

Dann ging es von München nach Philadelphia. Dort musste ich durch die Passkontrolle.

Die Beamtin stellte jede Menge Fragen. Als Sie lächelte, dachte ich das ich durch die Kontrolle gekommen wäre, aber Sie hat einen anderen Beamten holen lassen, der meinen Pass nahm und mich zu einer weiteren intensiveren Passkontrolle gebracht hat. Dieser Beamte wiederum stellte noch mehr Fragen. Er warf mir vor über 5 Monate in USA gewesen zu sein. Es dauerte bis ich Ihn überzeugen konnte, das ich die Panamericana fahren würde. Er fragte mich sogar für wie viel Geld ich die Bäckerei verkauft hätte. Willkommen in America schaut wohl so aus…

Dann musste ich noch mein Gepäck abholen und wieder einchecken. Ich dachte ich würde den Anschlussflug nicht schaffen, aber eine sehr nette Mitarbeiterin der Fluggesellschaft hat mir eine blanco Bordkarte ausgestellt und an das Gate telefoniert, das Sie auf mich warten sollen. Nach der Sicherheitskontrolle lief mir schon eine Frau entgegen, die sagte ich solle zu Gate A10 rennen. Was ich auch tat. Somit kam ich gerade noch so mit. Vom Flughafen LAX fuhr ich mit einem Lyft Taxi zur Storage. Hurra, das mit dem Zugangscode für den Zutritt nachts hat geklappt und auch mein Auto ist noch genau so da, wie ich es abgestellt habe. Nun muss ich noch die Batterie anklemmen und alles ist wieder auf „Betrieb“. Die erste Nacht wieder im Bus war recht bequem und ich habe gut geschlafen.

L1160388

L1160387

Los Angeles. Um kurz nach 7 Uhr bin ich aufgestanden, weil ich sehr neugierig war ob mit dem Auto alles in Ordnung ist. Dann bin ich raus gefahren und habe erst mal alle Dinge wieder installiert (Navi´s etc.) und meine mitgebrachten Sachen verstaut. Leider ist meine Prepaid Sim Karte abgelaufen, so das ich kein Internet habe. In Long Beach habe ich Sushi gegessen und mir eine neue Sim Karte gekauft. Leider kann diese keinen Hotspot erzeugen, so das ich mir im T-Mobile noch eine Karte kaufen musste. Dann bin ich Auto waschen gefahren und habe Wasser aufgefüllt. Die Landschaft ist hier so wie man sich Kalifornien vorstellt. Schöne Strände und schöne Häuser. Zirka 100 km vor San Diego habe ich am Strand gekocht und schön gegessen. Leider konnte ich dort nicht übernachten, so das ich mich in einem Wohnviertel in eine Seitenstraße gestellt habe.

L1160394

L1160395

L1160401

L1160400

L1160409

L1160413

L1160417

Solana Beach. Die Frage „Wie wird das Wetter heute“? Scheint sich hier nicht zu stellen. Es hat schön 25 – 28 Grad und immer strahlend blauen Himmel. Leider bin ich immer noch nicht gesund. Ich schwitze nachts, bin verschleimt und leicht geschwächt. Mal sehen ich habe noch jede Menge homöopathische Mittel die ich noch nehmen muss. Vielleicht muss ich nur noch Geduld haben. In San Clemente bin ich Mittagessen gegangen und habe mich anschließend ein bisschen an den Strand gelegt und den Surfern zugeschaut. Von LA nach San Diego sind es nur etwa 2 Std. Fahrt wenn man auf die Autobahn fährt, aber ich habe den historic Hwy 101 bevorzugt Es gibt hier so viele schöne Dinge anzuschauen und die Landschaft ist wunderschön. In Solana Beach bin ich dann Abend essen gegangen und habe eine Stunde mit Jo aus Mexico geskyped, der mir Empfehlungen für die Fahrt durch Mexico gegeben hat. So wie es ausschaut, werde ich die Baiha California runter fahren. Übernachtet habe ich wieder in einer Seitenstraße.

L1160424

DSC_7843

DSC_7832

DSC_7859

DSC_7883

L1160433

L1160427

DSC_7908

DSC_7909

DSC_7918

DSC_7928

DSC_7974

DSC_8035

 

Hinterlasse eine Antwort