Banff und Jasper Nationalparks

NMS_5806

Vom Dinosaurier Park wieder zurück nach Calgary. Dabei kam ich an ausgedehnten Landwirtschaftlichen Betrieben mit Viehweiden, aber auch mit Ölpumpen vorbei.

Im Westen von Calgary sind die olympischen Skisprungschanzen und Skilifte zu sehen. Weiter Richtung Banff kommen schöne hügelige Weiden und man kann die Berge am Horizont sehen. Abends bin ich von der Straße abgebogen und habe mich auf einen Parkplatz vor einem Casino zu einigen anderen Campern gestellt.

NMS_5810

NMS_5811

NMS_5815

L1140651

Banff Nationalpark. Zur 150 Jahr Feier Kanadas sind alle Eintritte in den Nationalparks frei. Dementsprechend voll ist der Park. Das Bergdorf Banff liegt auf knapp 1400 m und ist umrahmt von 2900 m hohen Bergen. Leider ist die Sicht nicht so gut, weil in BC 170 verschiedene Waldbrände gemeldet sind und auch am Rande des Nationalparks schwere Waldbrände sind. Der Campingplatz ist voll und es ist nicht erlaubt „wild zu campen“. Gut das ich ein kleines unauffälliges Auto habe, da bleib ich einfach irgendwo stehen. Banff ist ein Sommer und Winter Ort. Bisschen wie Whistler. In den Restaurants gibt es Käsefondue und auch Schokoladenfondue.

Bildschirmfoto 2017-07-20 um 04.26.03 2

L1140655

L1140662

L1140663

L1140668

L1140671

Banff Nationalpark. Als Erstes besuchte ich die Grotte aus der eine Thermalquelle entspringt. Das Wasser ist glasklar und riecht ein bisschen schwefelig. Anschließend bin ich zum Lake Minnewanka, welcher der größte See im Nationalpark ist. Der Trans- Canada Hwy Nr. 1 führt weiter durch den Park. Ich nahm aber die kleinere alte Straße 1A und fuhr nach Lake Luise. Dort war auch alles sehr überlaufen und der Campingplatz war voll. Mir wurde der Overflow Platz 5 km zurück Richtung Banff zugewiesen, auf dem ich schön und kostenlos übernacht parken konnte. Leider ist heute wieder ein bisschen meine Gesundheit geschwächt. Ich bekam gestern eine dicke Fieberblase und mein Hals und Kopf tut weh. So legte ich mich um 16 Uhr gleich mal ein bisschen hin. Um 20 Uhr machte ich mir Essen und schlief lange.

L1140679

L1140681

Lake Louise. An oberster Stelle stand heute, das ich unbedingt um 11 Uhr WLAN haben musste, weil ich wollte unbedingt meiner Mama zum Geburtstag gratulieren. Anschließend fuhr ich weiter nach Herbert Lake, stoppte am Bow Lake, wo Gletscher zu sehen waren. Machte einen Abstecher zum Mistaya Canyon, was sich echt lohnte. Die Fernsicht war aufgrund des Rauches in der Luft sehr schlecht. Aber der Canyon mit den Auswaschungen der Felsen durch das Wasser war wirklich eindrucksvoll. Beeindruckt hat mich auch der Athabaska Gletscher. Der lag über 2000 m und es war recht windig und kalt. Leider war die Sicht wegen des Rauches in der Luft wieder mäßig. Der Rauch zieht sich nun schon durch die ganzen 230 km die ich bereits durch die Parks Banff und Jasper gefahren bin. Ich kam auch noch am Brewster Glasier Skywalk vorbei. Leider kann man dort nur im Rahmen einer Tour die Glasflächen über dem Canyon betreten.

Ich fuhr an mein heutiges Tagesziel Jasper. Auch hier war wie erwartet der Campingplatz voll. Somit suchte ich mir in der Ortschaft eine abgelegene Wohnstraße, ohne Parkbeschränkung wo ich meinen Bus für die Nacht abstellte

NMS_5824

L1140693

L1140707

L1140708

DSC_5832

DSC_5828

Von Jasper fuhr ich zum Patricia Lake und zum Pyramiden Lake. Da sah ich einen Feuerwehrhubschrauber, wie er mit einem Gefäß an einem Seil Wasser holte um bei einem Waldbrand zu löschen. Weiter ging es zum Magligne Canyon. Es war wieder mal sehr beeindruckend wie das Wasser über Jahr 10 Tausenden den Fels auswascht und formt. Auch hatte ich heute wieder Glück mit dem Sichten von wilden Tieren. Ein kapitaler Hirsch lief 2 Meter vor meinem Auto über die Straße. Es ist unglaublich was die Waldbrände hier verursachen. Seit über 350 km ist die Luft mit Rauch geschwängert und die Sicht schlecht. Somit konnte ich die wunderschöne Bergkulisse von bis zu 3900 m hohen Bergen im Hintergrund nicht wirklich einfangen. Dann fuhr ich aus den Parks heraus Richtung Edmonton, wo ich aber auf die 22 er, den „Cowboy Trail“ abbiegen werde. Heute Nacht bleibe ich in Edson.

L1140713

L1140730

L1140727

L1140688

DSC_5839

DSC_5846

DSC_5849

Hinterlasse eine Antwort